Ernährungstipps für eine langfristige Gewichtsabnahme

 

Hypnosetherapie und Akupunktur sind erfahrungsgemäß recht wirksame Methoden zur Raucherentwöhnung und Gewichtsreduktion.

Allerdings sind im Bereich der Raucherbehandlungen langfristige Erfolge leichter zu verbuchen als bei der Gewichtsreduktion.

Dies ist auch leicht zu erklären: Nikotin ist als Pharmakon anzusehen, und ein Medikament kann abgesetzt werden.

Sobald die Entzugssymptomatik durch Hypnosetherapie und/oder Akupunktur eingedämmt bzw. sogar beseitigt wurde, hält der Patient auch durch.

Da der Mensch aber essen muß, ist er auch mehrmals täglich immer wieder der Versuchung ausgesetzt, mehr als vorgeschrieben zu essen. 

Aus diesem Grunde biete ich hiermit als "Praxis-Service" leicht umsetzbare Ernährungstipps in Form eines Mahlzeitenschemas an, um eine ca. 1.000 - 1.200 Kalorien-Diät durchzuziehen.

 

Folgende Maßnahmen sind hilfreich:

1. Reduzieren Sie mäßig Ihre Nahrungszufuhr auf ca. 1.200 Kalorien (f.d.H. - friß die Hälfte),  so dass eine relativ langsame, aber konstante Gewichtsabnahme von ca. 500 g je Woche erreicht wird. Dadurch nehmen Sie noch 1,5 bis 2,5 kg pro Monat und 6 - 10 kg pro Halbjahr ohne übertriebenes Hungern bei gleichbleibenden Grundumsatz ab.

2. Verzichten Sie weitestgehend (besser natürlich ganz!) auf Alkohol, Zucker und Schokolade.           Zum einen hat der Alkohol (Wein, Likör, Schnaps, Bier) selbst viele Kalorien (0,5 l Wein ca. 350  Kalorien), zum anderen regt Alkoholgenuß den Appetit an und dämpft die Hemmungen.               Beides schadet sehr der Gewichtsregulierung. Bei Heißhunger auf Süßigkeiten rate ich, nur ein     kleines Stück Schokolade oder nur ein Bonbon genüßlich langsam auf der Zunge zergehen           zu lassen, jedoch nicht mehr.

3. Möglichst viel Bewegung wie beispielsweise Wandern oder Radfahren, nicht nur Schaufensterbummeln. Bei angeregter Muskeltätigkeit verbrauchen Sie mehr Kalorien und das nicht nur bei der Sportausübung, sondern auch nachher. Es genügt allgemein 2-3mal in der Woche Sport auszuüben - tägliche Betätigung ist nicht erforderlich. Zudem regen Sie durch Bewegung den Kreislauf und die Darmperistaltik (Darmbewegung) an, so dass sich Ihr Allgemeinbefinden nachhaltig bessert.

 

Ich empfehle zur Diät 4 - 5 kleine Mahlzeiten über den ganzen Tag zu verteilen, beispielsweise:

 

 

Frühstück: 2 - 3 Eßlöffel Haferflocken mit einem halben Glas Joghurt (1 % Fett)                                                  angerührt, Vollkornbrot mit etwas Fett und Tee

Zwischenmahlzeit: 1 Vollkorngebäck oder 1 Apfel

Mittags: F.d.H. ("iß die Hälfte"), eventuell sogar normales Kantinenessen, aber                        möglichst mageres Fleisch, wenig Beilagen, viel englisch zubereitetes,                 also gedämpftes, aber nicht mit Mehl zubereitetes Gemüse. Nach einiger                  Zeit können Sie dann beispielsweise einen ganzen Blumenkohl mit etwas                  Butter und Brösel essen und werden davon auch satt.

Nachmittags: 1 Apfel oder Vollkornbrötchen

​Abends: Wieder 1-2 dünne Scheiben Vollkornbrot, evtl. Knäckebrot mit etwas Fett,                etwas Schinken, mageren Käse. Am besten ist es, abends nach 18 Uhr                        nichts mehr zu essen.         

 

Seien Sie vorsichtig bei Fruchtsaftgetränken oder Limonaden (Apfelsaft oder Limonade haben bis zu 10 % Zucker!). Daher normalerweise keine süßen Fruchtsäfte. Wenn schon, mit Mineralwasser oder Quellwasser verdünnt.

Wurstwaren und Schweinefleisch enthalten sehr viel verstecktes Fett und sind daher Kalorien-bomben. Fische, möglichst gegrillt, sind bekömmlich und kalorienarm. Selbstverständlich kann dieser Diätvorschlag nur ein Grundschema sein, das mit viel Fantasie variiert werden sollte.

Nur eine langsame Gewichtsabnahme mit einer dauernden grundlegenden Ernährungsum-stellung bringt Erfolg. 

Haben Sie bei einer Einladung etc. einmal gesündigt, ist das nicht weiter schlimm. Sie müssen nur die nächsten 1-2 Tage wieder weniger essen und sich vermehrt bewegen, um das zusätzliche Gewicht wieder abzubauen.

Sollten Sie sich für eine Hypnosebehandlung entscheiden, um dauerhaft schlanker zu werden, erarbeite ich ganz auf Sie persönlich zugeschnittene Ernährungsvorschläge. Diese werden dann als positive Suggestionsvorstellungen zusätzlich in die Hypnosetherapie eingebaut, um auf der unbewussten Ebene die neuen und positiven Essensgewohnheiten nachhaltig wirken zu lassen.

Sprechen Sie mich hierzu gerne an unter Tel. 04331-337 50 45.

 

Heilpraktiker Glenn Horn